HAAS Traktionshilfsseilwinde "Uni Winch"

Mit der HAAS Traktionshilfsseilwinde "Uni Winch" können die meisten hydrostatisch/stufenlos angetriebenen John Deere Forstmaschinen bzw. Fahrzeuge zur Bodenschonenden Hangbearbeitung eingesetzt werden.

HAAS Traktionshilfsseilwinde "Uni Winch"

Die HAAS Traktionshilfsseilwinde „Uni Winch" bietet Ihnen viele Einsatzmöglichkeiten:
Mit der HAAS Traktionshilfsseilwinde „Uni Winch“ können die meisten hydrostatisch / stufenlos angetriebenen John Deere Forstmaschinen bzw. Fahrzeuge zur Bodenschonenden Hangbearbeitung eingesetzt werden.

  • Es ist möglich, ohne natürlichen Ankerbaum die Traktionhilfstechnik einzusetzen.
  • Die „Uni Winch“ ist ein in der Regel auf Radmaschinen montiertes System.
  • Sicheres Fahren durch große Bereifung zum Ankerplatz, selbst in unwegsamstem Gelände
  • Perfekte Traktion auch im Winter durch Montage von Ketten und Bändern auf den Rädern
  • Bodenfreiheit ist gleich der zu ziehenden Maschine, daher sehr gute Geländegängigkeit
  • Schnelles Umsetzen von Einsatzort zu Einsatzort - da ca. 20km/h Fahrgeschwindigkeit
  • Kostenintensive Tiefladertransporte können gespart werden, auch gegenüber Kettenlaufwerken
  • Flexible Seillängen durch Spillantrieb, auf Radmaschinen montiertes System

Die HAAS Traktionshilfsseilwinde „Uni Winch" kann auch an gebrauchte John Deere Trägergeräten, wie Skidder oder Harverster modifiziert werden.

 

Merkmale der HAAS Traktionshilfsseilwinde „Uni Winch

HAAS - hydraumatic die exclusiv für den Einbau in JOHN DEERE ehemals TIMBERJACK Forstmaschinen entwickelt wurde.

HAAS - Traktionshilfsseilwinde "Uni Winch":
Der Antrieb erfolgt über die montierte Hydraumatic, welche aus großdimensionierten Komponenten besteht. Dadurch ist bis zu 100% ein gleichzeitiges Synchronfahren der zu ziehenden Geräte möglich.
Ein gleichzeitiges Fahren und Arbeiten mit dem Kran der gezogenen Maschine durch die HAAS Traktionshilfsseilwinde "Uni Winch" ist sichergestellt, selbst bei schwacher Motorleistung. Dies gewährleistet ein effizientes Arbeiten mit hoher Produktivität und langer Lebensdauer im ebenem als auch in steilem Gelände.
Die Parabolscheibe wird von der separat eingebauten Hydraulikpumpe angetrieben.

Das Seil wird mit geringster Vorspannung und einfachster Seilverteilungseinrichtung auf der Speichertrommel abgelegt. Somit hat das Seil eine lange Lebensdauer.
Robuste Standardkomponenten vereinfachen die Ersatzteilbeschaffung, die Wartung und erhöhen die Maschinenleistung

Der Antrieb Die Traktionshilfsseilwinde der Serie "Uni Winch" ist mit robustem Planetengetriebe ausgestattet und hat Dank dem getrennten Antriebs-/ Seilspeichersystem immer eine konstante Zugkraft. Unsere Seilwinden beeindrucken durch Ihre technisch hohe Verfügbarkeit über die gesamte Lebensdauer. Die HAAS Traktionshilfsseilwinde "Uni Winch" bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Gleichbleibende Zugkraft unabhängig der Seilkapazität
  • Flexible Seilkapazitäten, Standard sind 300 m - mehr auf Anfrage
  • Die beeindruckend großdimensionierte Antriebsscheibe zur Schonung des Drahtseils dient gleichzeitig zum Seil ausstoßen, ein zusätzlicher Seilausstoßer entfällt
  • Schnelles Seil ablegen beim Fahren auf dem Forstweg zur Seilschonung, Dank HAAS-matic
  • Witterungsunabhängiges Arbeiten bringt mehr Wirtschaftlichkeit in Ihren Betrieb
  • Keine Kosten für Forststraßeninstandsetzung

Seilwindentilt mit integriertem Abstützsporn

Seilwindentilteinrichtung

Die HAAS Traktionshilfsseilwinde „Uni Winch“ mit der Tiltkombination bestechen durch ausgezeichnete Monövrierfähigkeit der angehängten Maschine im Steilhang.
Die Seilwinde ist -je nach Trägermaschine- von ca. 400mm bis ca. 1.800mm höhenverstellbar.

Die HAAS Traktionshilfsseilwinde „Uni Winch“ wurde für die extremen Einsätze weiter verbessert, wobei durch den großen Tiltwinkel im Heck der Bodendruck bzw. die Traktion der gezogenen Maschine verbessert werden kann.
Ein weiterer großer Vorteil ist, die geringe Berührung des Seils mit dem Boden, durch den hohen Seileinzug.

Die äußerst kräftige Seileinlaufrolle ist starr montiert und entsprechend den auftretenden Kräften dimensioniert!

Bei der Tilt Konstruktion wurde die Wartungs- und Servicefreundlichkeit am John Deere Modell berücksichtigt. Die gute Zugänglichkeit der Servicepunkte bleiben erhalten, ein schnelles und komfortables Arbeiten der Servicetechniker ist gegeben.

Die Tiltwinde erhöht die Sicherheit der angehängten Maschine, dies ergibt sich aus der hydraulischen Höhenverstellung der Winde. Die Konstruktion ermöglicht geringsten Bodendruck bei gleicher Traktion.

Beispiele: Der zu ziehenden Maschinen

Um Harvester, Rückezüge, Skidder, Buncher, Dozer etc. kompatibel für den Einsatz mit der „Uni Winch“ zu machen, ist an den zu ziehenden Maschinen nur eine einmalige, geringe Modifikation vorzunehmen.

In kürzester Zeit ist ein auswechseln der „Uni Winch“ unter verschiedenen Maschinen im gesamten Fuhrpark möglich. Das erhöht die Leistung im kompletten Forstbetrieb und bei den Fahren.

  • Auch können jetzt z.B. Maschinen mit geringerem Gewicht und geringerer Motorleistung mit größerer Geschwindigkeit am Hang bewegt werden
  • Beim Einsatz in schwierigem Gelände wird die Produktivität erhöht und es ergibt sich eine erstklassige Gewichtsverteilung
  • Ein Arbeiten der gezogenen Maschine bei entsprechenden Hangneigungen ist ohne Ketten bzw. Bänder möglich
  • Bodenschonendes Manipulieren der gezogenen Maschine ermöglicht bei der Durchforstung sowie beim Kahlschlag die HAAS Hydraumatic

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte aus den folgenden Prospekten, die Ihnen zum download bereit stehen!